Dec 06 2017

Sicherheitslücke bei WhatsApp macht jeden Nutzer überwachbar

Schon wieder gibt es nichts Gutes über den beliebtesten Messenger der Welt zu berichten. Dass WhatsApp es mit Datenschutz mindestens nicht genau nimmt, wie es die Big Mama Facebook tut, wissen wir ja bereits. Dass aber jeder – ohne besondere Technik-Kenntnisse wohlgemerkt – mit einem einfachen Toll andere WhatsApp-Nutzer und ihre Aktivitäten und ihr Nutzungsverhalten beobachten kann, ist schon echt ein kleiner Skandal.

Im Detail geht es um eine simple Erweiterung für den Internetbrowser Google Chrome. Das kleine Programm kann sich jeder im Chrome Web Store herunterladen. Es analysiert den "Zuletzt-Online-Status" der WhatsApp-Nutzer und kann so ein Aktivitätenprotokoll erstellen, das zum Beispiel verrät, wann ein Nutzer immer aufwacht, wann er schlafen geht, ob er durchgeschlafen hat und sogar, ob er im regen Kontakt mit einem anderen Nutzer steht. 

Jeder WhatsApp-Nutzer sollte so oder so darüber nachdenken, in den Datenschutz-Einstellungen von WhatsApp zu regeln, wer den Online-Status sehen kann und wer nicht. Hier lässt sich auch der "Zuletzt-Online-Status" komplett deaktivieren. Nutzer sehen dann nur, dass Sie jetzt gerade online sind.

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau