Mar 12 2019
Quelle: youtube

Daniel Küblböck soll für tot erklärt werden

Daniel Küblböcks Vater Günther hat die Hoffnung aufgegeben, dass sein Sohn noch lebt und wieder auftaucht. Seit dem 9.  September 2018 gilt Daniel (33) als vermisst. Nach nunmehr sechs Monaten haben seine Angehörigen das Recht und die Möglichkeit, ihn offiziell für tot erklären zu lassen.

Seit dem mysteriösen Verschwinden Daniel lebt seine Familie in stetiger Ungewissheit. Lebt Küblböck noch oder ist er vielleicht doch tot? Mit der offiziellen Feststellung seines Todes können seine Verwandten nun beginnen, den Verlust endgültig zu verarbeiten.

VATER VON DANIEL KÜBLBÖCK: "Ich werde ihn für tot erklären lassen"

Die „Bild“ zitiert ihn mit den Worten: „Ich werde ihn für tot erklären lassen. Wir müssen irgendwann diesen Schritt gehen, weil es abgeschlossen werden muss.“ Was so traurig und makaber klingt, bedeutet für Angehörige eine große Erlösung: Denn solange jemand nicht für tot erklärt wird, kann der Nachlass nicht geklärt werden, es gibt keinen Ort zum Trauern und es treffen immer noch Briefe an den Verschollenen ein.

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau