Jun 11 2019

Günther Klum äußert sich zu umstrittenen Modelverträgen

Model Heidi Klum feiert seit Jahren Erfolge mit ihrer Model-Castingshow „Germany’s Next Topmodel“. Damit alles schön in der Familie bleibt, ist ihr Vater Günther der Chef der Modelagentur ONEeins fab Management, die die Siegerin und weitere Teilnehmerinnen der Show unter Vertrag nimmt. Viele junge Frauen, die sich für die Castingshow bewerben und auf die große Karriere hoffen, sehen diese Verträge mit der Agentur als große Chance.

Einige waren jedoch so unzufrieden mit den Vereinbarungen, dass sie sich juristisch daraus befreiten. Was die Nachwuchsmodels am meisten stört, ist die Tatsache, dass sie ein festes Gehalt beziehen, Verdienste, die über diesen Betrag hinausgehen jedoch in der Agentur bleiben. Nun äußerte sich Günther Klum im Gespräch mit der Zeitschrift „Bunte“ zu den Vorwürfen: „Wir nehmen niemanden aus. Im Gegenteil: Der Wert der Agenturverträge für die Top Drei ist wesentlich höher als die angesprochene Summe. Zu den monatlichen Garantiesummen kommen viele Leistungen hinzu wie Krankenversicherung oder Sozialversicherung.“ Zu den Laufzeiten ergänzt er: „Verträge sind die Basis jeder Geschäftsbeziehung und eine beidseitige Willenserklärung, dass man sich auf den anderen einlässt und gemeinsam Ziele definiert, die man erreichen möchte. Wenn es an irgendeiner Stelle hakt, dann muss man offen miteinander reden.“

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau