Sep 12 2018
©YouTube

Jürgen Drews kann nicht ohne Bühne leben

Erst vor wenigen Tagen musste Schlagerstar Jürgen Drews wegen eines drohenden Darmverschlusses behandelt werden. Kaum aus dem Krankenhaus entlassen, tritt der 73-Jährige bereits in einem Remscheider Freibad auf. Seine Fans sorgen sich um ihn und posten entsprechende Kommentare auf Jürgens Instagram-Profil: „Ruh dich doch erst mal richtig aus! Dann kannste weiter machen, man macht sich doch Sorgen um dich, Onkel Jürgen“. „Warum mach ich das? Weil ich süchtig bin“, sagt hingegen Drews. „Der Arzt sagte mir, ich soll zur Reha gehen“, erzählt der Sänger auf „Bild.de“. „Ich fragte ihn, was ich da soll? Ich gehöre auf die Bühne! Und da habe ich grünes Licht bekommen!“ 

Seine Ärzte hätten ihm eine Ruhezeit von zehn Tagen vorgeschrieben. Diese hat er auch eingehalten und ist erst nach zwölf Tagen aufgetreten. Und Drews hat sich nach seiner Krankheit auch tatsächlich geschont: Denn er sollte eigentlich gleich an zwei Terminen auftreten und sagte einen ab. Die nächsten Konzerte sind auch schon geplant. In Sandersdorf-Brehna, Neumünster und Gelsenkirchen wird Drews demnächst zu sehen und zu hören sein. Jürgen Drews kann einfach nicht ohne die Bühne leben. 

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau