Jan 09 2019
Yannik Bikker / Shutterstock.com

Kevin Spacey vor Gericht wegen angeblicher sexueller Belästigung

Hollywoodstar Kevin Spacey (59) soll im Juli 2016 einen 18-Jährigen sexuell belästigt haben. Nun musste sich der Schauspieler deswegen vor Gericht verantworten. Spacey wäre der Verhandlung am liebsten fern geblieben. Der Richter ordnete jedoch sein persönliches Erscheinen an. In einem Restaurant auf der Insel Nantucket in Massachusetts soll Spacey einen jungen Mann betrunken gemacht und unsittlich berührt haben. 

Der Vorwurf lautet demnach unsittlicher Angriff und Körperverletzung. Spacey selbst streitet die schweren Vorwürfe vehement ab. Insgesamt werden dem „House of Cards“-Darsteller in mehr als 30 Fällen sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Als Reaktion darauf kündigte „Netflix“, der Produzent der Serie, die Zusammenarbeit mit Spacey. Bei der Anhörung legte Richter Thomas Barrett fest, dass Spacey vorerst keine „direkten oder indirekten Kontakt“ zu einem Mann aufnehmen darf. Nach nur sechs Minuten war die Anhörung beendet, ein weiterer Termin wurde für den 4. März angesetzt. 

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau