Oct 08 2019

König Carl Gustaf entzieht Enkeln den königlichen Status

Fünf seiner insgesamt sieben Enkel werden in Zukunft nicht mehr dem schwedischen Königshaus angehören. Das hat Schwedens König Carl Gustaf (73) entscheiden. Die Folgen: Die Enkel sind von ihren königlichen Pflichten befreit, behalten aber ihren Anspruch auf den Thron. Das gab der schwedische Palast in einer offiziellen Mitteilung bekannt.

Reichsmarschall Fredrik Wersäll teilte in einer Pressekonferenz mit: „Der Entschluss des Königs bedeutet, dass die Kinder von Seiner Königlichen Hoheit Prinz Carl Philip (40) und Prinzessin Sofia (34) und die Kinder von Prinzessin Madeleine (37) und Christopher O’Neill (45) nicht länger dem königlichen Hof angehören. Sie sind weiterhin Mitglieder der königlichen Familie, aber sie sind keine königlichen Hoheiten und es wird nicht erwartet, dass sie später die Aufgaben eines Staatsoberhaupts übernehmen.“ Die königlichen Nachkommen Prinz Alexander, Prinz Gabriel, Prinzessin Leonore, Prinz Nicolas und Prinzessin Adrienne sollen als „gewöhnliche Bürger“ behandelt werden und nicht mehr als offizielle Repräsentanten des Königshauses auftreten. Damit erhalten sie auch keine Apanage mehr. Weiterhin Mitglieder des schwedischen Königshauses bleiben die Kinder von Kronprinzessin Victoria (42), Prinzessin Estelle (7) und Prinz Oscar (3). Die Entscheidung sei von langer Hand geplant worden.

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau