Dec 03 2018
Tinseltown / Shutterstock.com

Ozzy Osbourne in Lebensgefahr durch Maniküre

Ozzy Osbourne (69) musste im Herbst eine Reihe von Konzerten absagen, er hatte eine lebensgefährliche Infektion: Sein Daumen hatte sich entzündet. Nun hat er verraten, wie er sich die Entzündung zugezogen hat. Nämlich durch eine Maniküre! „Ich war ein paar Tage lang im Krankenhaus und musste notoperiert werden. Ich erinnere mich, am Morgen aufgewacht zu sein und [meine Frau] Sharon sagte ‚Was zur Hölle hast du mit deiner Hand angestellt?‘ Das Witzige ist, dass sie denken, dass ich es mir bei einer Maniküre zugezogen habe!“, zitiert ihn die Zeitung „Daily Star“. 

„Ich hatte nicht realisiert, dass es sehr gefährlich war.“ Die Ärzte stellten fest, dass die Infektion bereits in seinen Blutkreislauf gelangt war. Der Musiker hätte tatsächlich daran sterben können! Sein Daumen war bereits zur Größe einer „Glühbirne“ angeschwollen. Die Infektion am Daumen seiner rechten Hand habe ihn stark eingeschränkt. Nach der Operation war er als Rechtshänder auf fremde Hilfe angewiesen: „Ich bin Rechtshänder. Du kannst nicht mal deinen eigenen Hintern abwischen. Und ich hatte keine verdammten Freiwilligen, die es für mich getan hätten.“

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau