Dec 20 2018

Sinnliche Partnermassage

Winterzeit, Kuschelzeit. So eine Massage ist einfach sinnlich und Lust auf Sex bekommt man dabei auch noch ganz nebenbei. Unserer Tipps für eine genussvolle Massage zu zweit.

1. Bitte nicht stören
Aus dem Hotel kennt man das Schild „Bitte nicht stören“. Dieses sollte man auch zu Hause unbedingt an die Klinke hängen. Also, alle Störfaktoren ausschalten und stattdessen ein bisschen schummerige Stimmung schaffen. 

2. Geben und Nehmen
Wer von Anfang an die Rollen festlegt, weiß wann er geben soll und wann er empfangend genießen kann. So kann sich jeder auf seine Rolle komplett einlassen. 

3. Massageöl
Mit einem duftenden Massageöl werden die Berührungen gleich viel angenehmer. Darauf achten, dass es vor allem im Winter schön warm ist. Erwärmen kann man es, wenn man es in die hohle Hand gießt, die zweite darüberlegt und hineinhaucht.

4. Bedürfnisse befriedigen
Beim Massieren unbedingt darauf achten, wie der Partner reagiert. Welche Stellen berührt werden sollen und wie intensiv, merkt man wenn man auf die natürlichen Körperreaktionen des Massierten achtet. Viel reden muss man dabei übrigens nicht.

5. Zeit lassen
Eine Massage sollte niemals ein Quickie sein. Ganz im Gegenteil. Sie darf ruhig ein bis zwei Stunden dauern. So entspannt sich der Körper vollends und wenn es dann zum Orgasmus kommt, ist der besonders intensiv.

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau