Nov 21 2018

So geht Slow Sex

Höher, schneller, weiter. Nicht nur Beruf und Alltag, sogar das Liebesleben ist von diesem Trend erfasst. Kein Wunder, dass es mittlerweile einen Gegentrend gibt. Nämlich Slow Sex! Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Und sogar das Sexleben ist mittlerweile davon betroffen. Nicht immer gesund und bestimmt nicht immer sinnlich. Dabei gibt es ein hervorragendes Gegenmittel. Den Slow Sex. „Erfunden“ wurde er von John Humphrey Noyes, einem US-Pionier für freie Liebe. Und zwar schon 1844. 

Nachdem seine Frau einige Fehlgeburten erlitten hatte, wollte er die Ejakulation und damit weitere Schwangerschaften vermeiden und dennoch ein erfülltes Liebesleben genießen. 2011 wurde das Buch „Slow Sex“ von der Tantra-Expertin Diana Richardson veröffentlicht. Das Besondere an Slow Sex: Er kann mehrere Stunden dauern! Am besten sorgt das Paar dafür, dass es nicht abgelenkt wird (Handy aus, Klingel aus) und schafft sich eine kuschelige Wohlfühlatmosphäre. Ein paar Entspannungsübungen vorher sorgen dafür, dass jeglicher Stress abfällt. Ganz wichtig: Der Orgasmus steht nicht im Mittelpunkt. Und schon kann es losgehen ...

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau