• HAMBURG
    Platz 01

    Strand Pauli

    Der Blick auf die ein- und auslaufenden Schiffe bildet die eindrucksvolle Kulisse für Hamburgs Strand Pauli. Direkt an den Landungsbrücken gelegen genießt das lässige Publikum die ausgefallene Deko inklusive Cabrio. Neben Pizza und Gegrilltem genießen die Besucher sonntags sogar ein Frühstücksbuffet.

    Infos:
    • St.Pauli-Hafenstraße 89, 20359 Hamburg
    • Geöffnet: Mo-Do 11-23 Uhr, Fr+Sa 11-24 Uhr, So 10-23 Uhr
  • DORTMUND
    Platz 02

    Weststrand

    Direkt an den Dortmunder U-Turm grenzt seit 2014 der Weststrand. Mit feinstem Sand Palmen, Pool und Sunbeds bildet das 1200 Quadratmeter große Beachareal einen coolen Kontrast zur Dortmunder Industriekultur. Zu kühlen Drinks und saftigen Burgern servieren DJs luftige Klänge.

    Infos:
    • U-Gelände, Innenstadt-West, 44137 Dortmund
    • Geöffnet: täglich 12-0 Uhr
  • ESSEN
    Platz 03

    Seaside Beach Baldeney

    Der Essener Seaside Beach besticht mit einer Fläche von als 65000 Quadratmetern direkt am Baldeneysee. Da geht einiges: Beachvolleyball, Minigolf, Windsurfen und Klettern etwa. Hauptattraktion ist natürlich der gemütlich gestaltete Sandstrand: ganze 250 Meter lang und 35 Meter breit mit 100 Palmen. Familien- und partytauglich.

    Infos:
    • Freiherr-vom-Stein-Straße 384, 45133 Essen
    • Geöffnet: täglich ab 10 Uhr
  • LEIPZIG
    Platz 04

    La Playa

    Rund um den zentralen Pool tummeln sich in Leipzigs La Playa die Sonnenanbeter auf Liegestühlen und in Hängematten. Bei Grillspezialitäten und Cocktails lässt es sich perfekt entspannen. Zum Austoben dienen 3 Beachvolleyballfelder. Geflirtet wird dienstags beim Salsa-Abend.

    Infos:
    • Puschstraße 1, 04103 Leipzig
    • Geöffnet: täglich 12-3 Uhr
  • DÜSSELDORF
    Platz 05

    Treibgut

    Beim Eintritt ins Düsseldorfer Treibgut hat der Besucher die triste Industriekulisse drumherum sofort vergessen. Dafür sorgen ein Piratenschiff mit Pool, Strandhütten und Sonnensegel. Dank der aufwendigen Gestaltung und der 1000 Quadratmeter großen Sandfläche taugt diese Oase tagsüber zur Entspannung. Wechselnde Bands und DJs gestalten danach die Partynächte.

    Infos:
    • Ronsdorfer Straße 134, 40233 Düsseldorf
    • Geöffnet: Di-Do+So 17-1 Uhr, Fr+Sa 17-3 Uhr
  • KÖLN
    Platz 06

    km 689

    Einen der schönsten Ausblicke genießen die Besucher am Rheinkilometer 689. Der gleichnamige Beachclub liegt gegenüber von Altstadt und Kölner Dom. Strandliegen und Chill-out-Betten stehen auf 1100 Tonnen Feinsand. Das erzeugt Urlaubsgefühle. 

    Infos:
    • Rheinparkweg 1, 50679 Köln
    • Geöffnet: Mo-Do ab 16 Uhr, Fr-So ab 12 Uhr
  • BERLIN
    Platz 07

    Strandbar Mitte

    Seit 2002 liegt die Berliner Strand-Institution am malerischen Spree-Ufer gelegen. Bei dieser Nähe zum Wasser ist das Kurzurlaubsgefühl stark ausgeprägt. Rund 600 Gäste finden unter den breiten Palmenwedeln und in den Strandkörben Platz. Für den Flirt und Bewegungsdrang gibt’s die allabendlichen Tanzveranstaltungen.

    Infos:
    • Monbijoustraße 3, 10117 Berlin
    • Geöffnet: täglich ab 10 Uhr
  • HANNOVER
    Platz 08

    Schöne Aussichten 360°

    Nicht in Ufernähe, dafür aber auf einem Parkdeck hoch über der Stadt liegt Hannovers höchster Strand: Schöne Aussichten 360°. Wie der Name schon sagt, bekommen die Besucher zur kühlen Brise auch einen sagenhaften Skyline-Blick geboten. In chilliger Atmosphäre genießen die Kurzurlauber zudem Köstliches vom Grill.

    Infos:
    • Röselerstraße 7, 30159 Hannover
    • Geöffnet: täglich ab 11 Uhr
  • NÜRNBERG
    Platz 09

    Nürnberger Stadtstrand

    Der Nürnberger Stadtstrand liegt mitten auf einer Insel in der Altstadt. Kaolinsand, Palmen und Strandkörbe versetzen die Besucher in die Karibik. Beste Abkühlung verspricht die Poolbar: Tische und Barhocker stehen in 50 Zentimeter tiefem Wasser.

    Infos:
    • Vordere Insel Schütt, 90403 Nürnberg
    • Geöffnet: Mo-Do+So 11.30-22 Uhr, Fr+Sa 11.30-23 Uhr
  • MÜNCHEN
    Platz 10

    Beach 38°

    Das Alleinstellungsmerkmal des Beach 38°: Er ist das ganze Jahr geöffnet. Die richtige Kurzurlaubsstimmung kommt aber nur im Outdoorbereich auf. Weißer Sand, rustikale Holzmöbel und Schatten spendende Palmen erzeugen karibisches Flair. Plus: Beachvolleyball und Afterworkpartys.

    Infos:
    • Friedenstraße 22c, 81671 München
    • Geöffnet: Di-Fr 17-1 Uhr, Sa 11-1 Uhr, So 11-18 Uhr