Mar 22 2018

Krimidinner: Ein mordsmäßiges 4-Gänge-Menü

Das Original Krimidinner begeistert seit 10 Jahren einfach unverbesserlich die Massen. Hier machen Sie einen Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre und genießen ein ausgefallenes 4-Gänge-Menü, bei Kerzenlicht, stilvollem Atmosphäre und einem Mord. Können Sie die mörderische Tat aufklären?

Über 200 Spielorte gehören zum festen Bestandteil der Krimidinner und diese wiederum gehören zum festen Bestandteil der Kunst- und Kulturszene in den verschiedenen Städten. Mittlerweile können Sie aus fünf verschiedenen Original Krimmidinner Ihren persönlichen Favoriten wählen. Jede Episode hat ihre eigene Story, ein eigenes fabelhaftes Menü und einen eigenen brutalen Mordfall.

Geburtstag und Tod des Lords

In Episode eins “Die Nacht des Schreckens” geht es um Lord Ashtonburry, der seinen 60. Geburtstag feiert. Jeder der Rang und Namen hat, findet in dieser Nacht an der Tafel des Lords zum Speisen Platz, auch Sie. Einen Mann, hat Lord Ashtonburry jedoch nicht eingeladen, mit Grund. Niemand kann den ungebetenen Gast leiden und so muss dieser zuhause bleiben. Dort pflegt er seine Rachepläne: In der Nacht des Dinners, wird er einen Fluch über Ashtonburry und seine Familie legen, und als “Schatten der Vergangenheit” zurückkehren. 
Die zweite Version des Original Krimmidinner handelt von der Testamentseröffnung des wohlhabenden und plötzlich verstorbenen Lord Ashtonburry. Neben einer unglücklichen Witwe, hinterlässt der Lord auch ein großes Schloss, in dessen Kaminzimmer Sie sich in Episode zwei “Ein Leichenschmaus” wiederfinden. Hier wartet Ahstonburrys Witwe auf die geladene und stets illustre Gesellschaft. Dass die Testamentseröffung und Ermittlung im Fall Ashtonburry Intrigen und Geheimnisse ans Licht bringt, hätte sie wohl selbst nicht erwartet.

 

Geheimnisvoll und rachsüchtig

Kurz nachdem Lord Ashtonburry starb, erkannte seine Tochter Cora Tilling ihre Möglichkeit und heiratete endlich. Fragend ist jedoch weiterhin, woher der eigentlich nicht sparsame Bräutigam seinen plötzlichen Reichtum hat. Warum der Pfarrer bloß so lange auf sich warten lässt und welche Geheimnisse die Braut wirklich behütet, erfahren Sie in dieser dritten Episode mit dem Titel “Hochzeit in Schwarz”. 
Episode vier “Spuk von Darkwood Castle” spielt sich im Schloss Darkwood, dem Stammsitz der Ashtonburries ab. Hier soll es vergeistert sein, denn der geplante Verkauf des Hauses passt den Ashtonburry-Ahnen gar nicht und macht sie wütend. Aufgebracht verlassen sie ihr Ruhestätte in dieser Nacht, um den Schuldigen zu finden und ihr zur Rechenschaft zu ziehen.

Der fünfte und letzte Teil der Ashtonburry-Chronik handelt von der “Jagd vom schwarzen Moor”. Als Höhepunkt der schottischen Jagdsaison findet eine legendäre Schwarzwildjagd über das Moor statt. Im Anschluss gibt es einen großen Wildschmaus auf einem geheimnisvollen Schloss - nicht etwa der Sitz der Ashtonburries, sondern ein Schloss, das seit langer Zeit leer steht und plötzlich wieder einen Eigentümer hat. Der neue Eigentümer ist genauso wenige bekannt, wie das tragische Verschwinden der letzten Hausherrin. Vielleicht können ja Sie die Rätsel lösen, bei einem mordsmäßigen 4-Gänge-Menü.

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau