Mar 29 2017
Symbolbild

Unter freiem Himmel: Wenn Kunstwerke ihre Richtung ändern

Verstehen Sie Kunst? Wissen Sie, was dieser oder jener Maler mit seinem Werk ausdrücken wollte? Was sind die Hintergründe und was der Umstände unter welchen dieses Bild entstand?

All diese Fragen werden bei der Ausstellung, die es jetzt in der Kunsthalle Karlsruhe zu sehen gibt, in den Hintergrund gestellt. Bei „Unter freiem Himmel“ handelt es sich nicht nur um Landschaftsbilder von Größen wie Caspar David Friedrich, Paul Klee und Max Ernst, sondern um Kompositionen, die sie eingehen – mit Texten von deutschsprachigen Persönlichkeiten.

Nicht nur Schriftsteller, sondern auch Kunst- und Naturwissenschaftler und Intellektuelle verleihen den Gemälden ihre Gedanken und Fantasien. Die abwechslungsreichen literarischen Formen und Malereien aus ganz unterschiedlichen Epochen ermöglichen eine grenzenlose Vielfalt. Wüsten, Seen, Wälder und Gebirge werden hier hinterfragt, erweitert und vervielfältigt.

© bpk / Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Carl Friedrich Lessing,
Das Bodental im Harz, 1871

Der Betrachter wird Landschafts- und Imaginationsräume durchstreifen, in denen es um Formen menschlichen Lebens und Empfindens, um Urkräfte der Natur oder paradiesische Verheißungen geht (art-magazin.de).

Die Ausstellung geht noch bis zum 27.08.2017. Präsentiert werden Meisterwerke der Landschaftsmalerei, die aus der eigenen Sammlung der staatlichen Kunsthalle Karlsruhe stammen.

© bpk / Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Joachim Patenier,
Felslandschaft mit dem büßendem Heiligen Hieronymus

 

Julius von Leypold,
Landschaft mit aufziehendem Gewitter, 1833/1834

 

Landschaft sehen, lesen, hören

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau