Jan 31 2019
© Claudio Divizia / Shutterstock, Inc.

Staatsgalerie Stuttgart – Klassik trifft Moderne

Klassik und Moderne vereint die Stuttgarter Staatsgalerie: nicht nur mit ihrer Sammlung, sondern auch mit ihrer aufregenden Architektur.

Spektakuläre Architektur

Rund 5000 Gemälde und Plastiken besitzt die Staatsgalerie Stuttgart. Hinzu kommen noch etwa 400000 Objekte der “Graphischen Sammlung“. Zuviel für die Alte Staatsgalerie. Das dreiflügelige, klassizistische Gebäude wurde 1984 um einen spektakulären Anbau ergänzt. 

Die Neue Staatsgalerie hebt sich mit ihrer unkonventionellen Architektur klar von der Ur-Residenz ab. Stararchitekt James Sterlingschuf eins der bedeutendsten Exemplare der Postmoderne. Stahlkonstruktionen in poppigen Farben und geschwungene Fassaden kontrastieren die monumentalen Ausmaße des Komplexes.

© Staatsgalerie Stuttgart
Umfassende Sammlung

Ein drittes Gebäude ergänzt seit 2002 das Museums-Ensemble – der Erweiterungsbau der Alten Staatsgalerie. Hinter der Fassade aus Stahl und Glas befindet sich die international bedeutende “Graphische Sammlung“. 

Das architektonische Miteinander von Klassischem und Modernem spiegelt auch die Sammlung der Staatsgalerie wieder. Altdeutsche Maler wie Lucas Cranach der Ältere und Romantiker wie Casper David Friedrich finden sich hier ebenso wie Künstler des 20. Jahrhunderts, etwa Joseph Beuys.

© Staatsgalerie Stuttgart

Alte Meister und Moderne Kunst versammelt die Staatsgalerie Stuttgart in ihrer einzigartigen Architektur.

Sensationelle Kunst in der Staatsgalerie Stuttgart

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau