Aug 17 2017

Sexy oder zu krass? Neuer Unterwäsche-Trend spaltet Männer & Frauen!

Als „Cameltoe“ (auf Deutsch: Kamelzeh) bezeichnet man den Fall, wenn die Textilien der Unterkörperkleidung (Unterhose, Hose, Shorts, Leggins etc.) zwischen die Schamlippen der Vagina rutschen und man so deutlich eine „Kerbe“ in der Hose sieht. Man könnte annehmen, es würde fleißig geforscht und entwickelt, um ein Höschen zu schaffen, das dieses Phänomen verhindert, richtig? Absolut nicht – ganz im Gegenteil sogar wurde ein neuer Trend geschaffen!

Im Internet wurde das bereits zum heiß begehrten Modetrend – es könnte daran liegen, dass so viele Stars „unglückliche“ Fotos online schmücken, auf denen ganz klar ein „Kamelzeh“ sichtbar ist. Da es zu diesem optischen Desaster meist nur per Zufall kommen kann, wurde in Japan an einer Lösung des „Problems“ gearbeitet. Die Lösung waren die „Party Pants“, die sich dann zum Trend entwickelten und zu „Cameltoe-Panties“ wurden. 

Mit einer Silikonpolsterung in Form einer Vagina kann jetzt jeder zeigen, wie viel Kamel in ihm steckt – oder wie viel Textil in seinem Kamel steckt. Und damit ist wirklich JEDER gemeint – die „Cameltoe-Panties“ gibt es mittlerweile natürlich auch in männertauglichen Ausführungen, für alle Männer dieser Welt, die ihre feminine Ader zeigen wollen!

Ein Twitter-User brachte die Problematik auf den Punkt: „Menschen, die so etwas herstellen, unterstützen Frauen bei der Idee, künstlich sein zu wollen“, so „Lord Rapturous“. Tatsächlich erfährt der weibliche Genitalbereich in letzter Zeit immer mehr plastische Veränderung – rund 300 Prozent Zuwachs in den letzten sieben Jahren gab es bei der Schamlippen-Verkleinerung. Man muss sich nur fragen – warum verkleinern, um dann größere künstliche Schamlippen anzuschnallen?

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau