• Kotor, Montenegro
    Nr. 01

    Perle an der Adria

    Das kleine Land Montenegro mag zwar (noch) im Schatten seiner großen Nachbarländer stehen, hat aber selbst so Einiges zu bieten. Immerhin kann es mit knapp 200 km Küste, kristallklaren Buchen und wunderschönen Sandstränden aufwarten. Die Bucht von Kotor ist eine davon. Das Klima dort ist ganzjährig angenehm und die Stadt bietet einen einzigartigen Ausblick auf das Dinarische Gebirge. Auch kulturell hat Kotor mit seinen zahlreichen Baudenkmälern viel zu zeigen. Spätestens aber die Gastfreundlichkeit und eine entspannte Atmosphäre machen diesen Ort zum absoluten Geheimtipp!

    Mehr erfahren >>
  • Scilla, Italien
    Nr. 02

    Hier pulsiert das Leben

    Nach Kalabrien, der Stiefelspitze Italiens, ist der Touristen-Tummult noch nicht ganz angekommen. Hier können Besucher das authentische Treiben Italiens und seine Traditionen hautnah erleben. Das Leben pulsiert und man trifft auf freundliche Landsleute – egal ob morgens beim Croissant und Espresso oder abends bei Wein und dem städtischen Leibgericht Schwertfisch. Der Ausblick vom Felsen, die engen und verwinkelten Gassen und besonders der Fischerei-Stadtteil Chianela, dessen Terrassen bis ans Wasser reichen, lassen dieses Dorf zu einem Muss für jeden Italien-Fan werden.

    Mehr erfahren >>
  • Alicante, Spanien
    Nr. 03

    Entspannung trifft Großstadt

    Alicante ist eine belebte Hafenstadt an der Costa Blanca. Sie lädt dazu ein, seine Zeit in den zahlreichen Bars und Cafés an einer der schönen Promenaden zu verbringen, durch verwinkelte, bunte Gassen des Stadtteils Santa Cruz zu spazieren oder am endlosen Strand zu entspannen. Eine unfassbare Aussicht auf die schöne, von Grün umrahmte Stadt erhält man auf der Burg Santa Barbara – ein absolutes Muss beim Aufenthalt in Alicante. Auch für kulinarische Fans ist die Stadt ein Traum, denn sie ist gefüllt mit vielen Restaurants – von köstlich und traditionell bis klein und fantastisch. Die Kombination aus Großstadtleben und entspannter Atmosphäre geben Alicante alles, was es zum Traumziel braucht.

    Mehr erfahren >>
  • Rotterdam, Niederlande
    Nr. 04

    Eine Stadt im Fortschritt

    Rotterdam ist modern, cool, trendy und nicht so überlaufen wie Amsterdam. Hier kann man am Tag super shoppen, coole Kunst erleben nachts in einer der vielen Clubs bis in den Morgengrauen feiern. Besonders die beeindruckende, moderne Architektur machen die Stadt aus, die viel mehr ist als Industrie und Hafen. Die fortschrittliche Erasmusbrücke und hohe Wolkenkratzer vermitteln einerseits das Gefühl, mitten in Manhatten zu sein, der lässige holländische Lifestyle in den man dort hineingeworfen wird geben der Stadt andererseits Persönlichkeit. Auch an Sehenswürdigkeiten und Museen mangelt es Rotterdam nicht – sodass auch der typische Tourist diese Stadt ins Herz schließen wird.

    Mehr erfahren >>
  • Toulouse, Frankreich
    Nr. 05

    Die rosarote Stadt

    Tolouse wird unterschätzt und steht bei Frankreichliebhabern nicht ganz oben auf der Wunschliste. Warum? Weil die Stadt mit ihren berühmten rosaroten Ziegel, dem spanischen Flair und italienischen Häuserfassaden nicht wirklich französisch daher kommt. Hier müssen Touris nicht französisch sprechen, sondern kommen mit Englisch gut durch. Die weltoffene Stadt liegt mitten im Grünen und lockt nicht nur Naturfans und Kultur- und Kunstliebhaber, sondern auch junge Menschen an, welche die zahlreichen (musikalischen) Veranstaltungen nicht verpassen wollen. Freuen Sie sich auf eine Stadt in der sie alles machen können – sogar das Mittelmeer ist nicht weit entfernt.

    Mehr erfahren >>
  • Siebenbürgen, Rumänien
    Nr. 06

    Viel mehr als Dracula

    Siebenbürgen, besser bekannt als Transsilvanien, ist viel mehr als nur Draculas Heimat und alle andere als düster und gruselig. Umgeben von sieben Burgen, daher auch der Name der Landschaft, ist es hier eher märchenhaft, denn es gibt wenig Industrie dafür viel Landwirtschaft. Neben den romantischen Burgen und dem gern besuchten Dracula-Schloss, zieht der mittelalterliche Flair und die altertümliche Lebensweise der Bewohner besonders jene Touristen an, die es etwas ruhiger mögen. Modernität, Nachtleben und Trubel finden Sie in dieser Gegend nicht, dafür aber Ruhe, Romantik und Mythen, die zum Nachdenken anregen.

    Mehr erfahren >>
  • Belfast, Nordirland
    Nr. 07

    Heimat der Titanic

    Seit 1994 herrscht in Beldgrad Waffenstillstand – auch wenn die große Mauer, welche den katholischen vom protestantischen Stadtteil trennt, noch steht. Heute ist die bemalte Mauer, welche nachts immer noch ihre Tore schließt eine Touristenattraktion, doch noch viel mehr macht die Metropole attraktiv. Sehenswürdigkeiten wie die imposante City Hall und die Bücherei aus dem Jahre 1788 locken Urlauber ebenso sehr an wie eine Pub-Kultur, die der in Dublin in Nichts nachsteht – der berühmteste Pub Irlands (Crown Liquor Saloon) befindet sich hier.  Eine weitere Hauptattraktion ist mitnichten das Erlebnis und Ausstellungszentrum „Titanic Belfast“. Die Titanic stach von der Hafenstadt das erste und letzte Mal in See.

    Mehr erfahren >>
  • Norwich, England
    Nr. 08

    Heimelige Großstadt

    Die englische Universitätsstadt Norwich ist zwar groß, scheint jedoch kompakt und verträumt. Die sichtbare Mischung aus 1000jähriger Geschichte und moderner Architektur ist daran nicht ganz unschuldig. Besucher erwarten viele Unternehmungen, denn das kulturelle Angebot, Restaurants mit lokalen Köstlichkeiten und lebhafte Märkte laden zum Eintauchen und Erleben ein. Auch die Umgebung der Stadt, die eher isoliert von den anderen Großstädten des Landes ist, hat mit vielen Flüssen, und naturbelassenem Grün, ihren Reiz. Wer also Lust auf Landschaft, Geschichte auf der einen und Moderne sowie lebhaftes Städtetreiben auf der anderen Seite hat, sollte einen Ausflug ins schöne Norwich planen.

    Mehr erfahren >>