• BAYERISCHER WALD
    TIPP 01

    Auf den Spuren des Luchses...

    Der Bayerische Wald ist stolze 100 Kilometer lang und ragt bis zu 1456 Meter in die Höhe. Das Mittelgebirge verläuft an der Grenze zwischen Bayern und Tschechien - südlich grenzt es an Oberösterreich. Hier wachsen vor allem junge Buchen zwischen dunklen Fichten. Eine Borkenkäferplage vor 20 Jahren hat hier sichtbar ihre Spuren hinterlassen, die ihr selbst erkunden könnt. Außerdem gehört der seltene Luchs zu den Hauptbewohnern des Bayerischen Waldes, die ihr hier besuchen und beobachten könnt.

    Infos:
    • Freizeitangebote: Erlebnisbad, Wellness-Therme, Märchenschloss, Spielbank, Waldwipfelpfad, Radwege, geführte Waldtouren
    • Flora: Bergmischwald, Bergfichtenwald, Moose und Flechten
    • Fauna: Auerwild, Luchs, Wanderfalke, Biber, Elch
    • Größe: 242,2 km² (Nationalpark)
    Mehr erfahren >>
  • HARZ
    TIPP 02

    Beliebtes Ausflugsziel "Bergwald"

    Im Mittelalter hieß der Harz noch “Hart”, was so viel wie “Bergwald” bedeutet. Das beschreibt das höchste Gebirge Norddeutschlands in der Tat treffend: Der Brocken, der mit seiner Umgebung zum Nationalpark Harz gehört, ist mit rund 1140 Metern der höchste Berg im Norden Deutschlands und eines der beliebtesten Ausflusgziele im Land. Das Harz-Gebirge ist 110 Kilometer lang und 30 bis 40 Kilometer breit. Geprägt ist der Harz von einer artenreichen Flora und Fauna, Seen und Flüssen und gute, beliebte Wandergermöglichkeiten.

    Infos:
    • Freizeitangebote: Wintersport (Ski, Rodelhänge etc.), Wassersport (Kanu, Kajak etc.), Klettergebiete, Wanderwege, (Renn-) Rad- / Mountainbike-Pfade
    • Flora: Buchenwälder, Fichtenwälder, Hochmoore
    • Fauna: Waschbär, Reh, Fuchs, Wildkatze, Luchs
    • Größe: 2226 km²
    Mehr erfahren >>
  • NATIONALPARK HAINICH
    TIPP 03

    Den Wald von oben sehen

    Der Hanich darf sich stolz “größtes zusammenhängendes Laubwaldgebiet Deutschlands” nennen. Mit 7500 Hektar Gesamtgröße gehört er zu den größten Buchenwäldern hierzulande. Seit 2011 ist der Nationalpark Hainich UNESCO-Weltnaturerbe, als einer der Buchenurwälder in den Karpaten und alte Buchenwälder in Deutschland. Der Baumkronenpfad ermöglicht die “Bewanderung” des Waldes in 44 Metern Höhe, zwischen Spechten, Fledermäusen und Buchen. Hainich ist der einzige Nationalpark in Thüringen und einer der schönsten in ganz Deustchland.

    Infos:
    • Freizeitangebote: Baumkronenpfad, Erlebnispfade, “Feensteig”, Wildkatzenkinderwald, Umweltstation, Wanderwege
    • Flora: Buchenwälder, Erlenwald, Pilze, Frühlingsblüher
    • Fauna: Wildkatze, Fledermaus, Specht, Käfer
    • Größe: 75 km²
    Mehr erfahren >>
  • REINHARDSWALD
    TIPP 04

    Willkommen im Märchenwald!

    Verwunschen und verzaubert - der Reinhardswald im hessischen Weserbergland, ist dicht bewachsen und liegt direkt an der geheimnisvollen deutschen Märchenstraße. Die Märchenstraße zeigt alle Orte aus den berühmten Werken der Gebrüder Grimm, wo sie lebten und wo sie sich ihre Geschichten vorstellten. Das lässt den - im positivsten Sinne - verwilderten Wald magisch wirken und gibt ihm einen ganz besonderen Touch von Legenden, Sagen und Mythen. Besonders das Dornröschenschloss Sababurg hat den Reinhardswald überregional bekannt gemacht.

    Infos:
    • Freizeitangebote: Dornröschenschloss Sababurg, Tierpark Sababurg, ausgedehnte Wanderwege, Wasserschloss Wülmersen, Radwege, Geocoaching
    • Flora: Beeren, Buchen, Eichen, Hutewaldflächen bzw. -wälder
    • Fauna: Eichhörnchen, Rothirsch / -fuchs, Wildschwein, Uhu, Feuersalamander
    • Größe: 200 km²
    Mehr erfahren >>
  • DARSSER WALD
    TIPP 05

    Meer, Strand und... - Wald?!

    Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst dient vielen Urlaubern als perfekter Ruckzugsort. Sie liegt zwischen Rostock und Rügen direkt an der Ostsee. Wer an ein “totes”, ruhiges Gebiet denkt, der hat jedoch nur halb recht. Denn der große Darßer Wald ist alles andere als tot. Er steckt voller unberührter Natur, Vegetation, Flora, Fauna. Gerade der Westrand des Darßwaldes an der Ostsee ist besonders romantisch, natürlich und unberührt. Die Menschenhand darf hier nicht eingreifen, um z.B. umgestürzte Bäume zu beseitigen. Sogar einem Ausritt durch die Waldlandschaft steht nichts im Wege.

    Infos:
    • Freizeitangebote: Zahlreiche Wander- und Radwege, gesonderte Reitwege
    • Flora: Kiefern, Eichen, Buchen, Farn
    • Fauna: Rothirsch, Reh, Wild
    • Größe: 47 km²
    Mehr erfahren >>
  • NATIONALPARK EIFEL
    TIPP 06

    Eins mit der Natur werden

    Der Nationalpark Eifel ist der erste Nationalpark Nordrhein-Westfalens, umfasst 10.700 Hektar Fläche und liegt inmitten des Naturparks Hohes Venn-Eifel. Mindestens 75 Prozent der Nationalparkfläche des Parks sind der Natur überlassen, das ermöglicht einen einmaligen Anblick (von Menschenhand) unberührter Natur. Einmalig ist auch der Wildnis-Trail: Vier Tage lang kämpft ihr euch hier selbst durch den Nationalpark, erlebt die Natur wie niemals zuvor und werdet eins mit ihr, wenn ihr zwischen Flora und Fauna schlaft.

    Infos:
    • Freizeitangebote: Wanderwege, Wildnis-Trail, Radtouren, Kulinarische (Rad-) Touren, Führungen
    • Flora: Nadelbäume, Buchen, Fichten, Gelbe Wildnarzissen
    • Fauna: Wildkatze, Rothirsch, Biber, Luchs, Flusperlmuschel, großes Mausohr, Nilgans, Feuersalamander, Uhu, Schwarzstorch
    • Größe: 107 km²
    Mehr erfahren >>
  • MÜRITZ-NATIONALPARK
    TIPP 07

    Der "schwimmende" Wald

    Ohne die wichtigsten Ressource der Welt läuft gar nichts. Kein Leben, keine Natur, kein Wald. Umso blühender muss der Müritz-Nationalpark dann sein, denn Wälder, Seen und Moore sind typische Charakteristika des Parks und schließlich einer vegetativen und von Flora und Fauna bevorzugten Umgebung. Der Müritz-Nationalpark ist der größte terrestrische Nationalpark der Bundesrepublik undbesteht zu 72 Prozent aus Wäldern und ist zu 13 Prozent von Seen bedeckt. Wie bereits erwähnt, nennen zahlreiche Tier- und Pflanzenarten den fruchtbaren Boden ihr Zuhause.

    Infos:
    • Freizeitangebote: Wanderwege, Radwege, Tier-Beobachtungseinrichtungen, Bootsfahrten, Campingplätze, GPS-Erlebnistouren
    • Flora: Sauergrasarten, Buchen, Erlen, Kiefern, Moose, Pilze
    • Fauna: Adler, Kranich, Große Rohrdommel, Rothirsch, Moorfrosch
    • Größe: 322 km²
    Mehr erfahren >>
  • NATURPARK NÖRDLICHER OBERPFÄLZER WALD
    TIPP 08

    Etwas für echte Naturliebhaber...

    Der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald ist der erste Naturpark Ostbayerns und zeichnet sich durch seine vielgestaltige, von großen Wäldern geprägte Landschaft aus. Der 138.000 Hektar riesige Naturpark liegt an der Grenze zu Tschechien und im Nordosten Bayerns. Hier kann man einfach mal die Seele baumeln lassen, denn der Naturpark hat noch nicht den großen Tourismusansturm erfahren und ist deswegen die perfekte Möglichkeit, Naturliebhabern entgegen zu kommen. 

    Infos:
    • Freizeitangebote: Wanderreiten, Mountainbiken, Hochseilgarten-Klettern, Nordic Walking, Erlebniswege, Naturlehrpfade, Kulturrundwege
    • Flora: Buchen, Fichten, Kiefern, Flechten, Bruchwälder, Moore
    • Fauna: Fledermaus, Feuersalamander, Kreuzotter, Warzenbeißer
    • Größe: 1.380 km²
    Mehr erfahren >>
  • NATIONALPARK KELLERWALD-EDERSEE
    TIPP 09

    Ein bodensaurer Buchenwald

    Der 5.738 Hektar große Nationalpark Kellerwald-Edersee gehört zum nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg, liegt südlich des Edersees und gehört zum Nordteil des Mittelgebirges Kellerwald. Seit 2011 ist der Nationalpark als Buchenwaldgebiet Teil der UNESCO-Weltnaturerbestätte “Buchenurwälder in den Karpaten und alte Buchenwälder in Deutschland.” Er soll einen bodensauren Buchenwald der Mittelgebirge und dessen natürliche Dynamik schützen und ist vor allem durch den nährstoffarmen Boden bekannt. 

    Infos:
    • Freizeitangebote: Wandern, Radfahren, Rangerwanderungen, Wildtierpark, “NationalparkZentrum”, “BuchenHaus”
    • Flora: Buchen, Hainsimsen, Heidelbeeren, Moose, Flechten
    • Fauna: Reh, Luchs, Milan, Hirsch, Wildschwein, Fledermaus, Storch
    • Größe: 57,38 km²
    Mehr erfahren >>
  • NATURPARK SÜDSCHWARZWALD
    TIPP 10

    Schöne, blühende Südschwarzwaldlandschaft

    Der Naturpark Südschwarzwald hat sich ein wichtiges Ziel zur Aufgabe gemacht: Die Wahrung und Erhaltung der einzigartigen und wunderschönen Südschwarzwaldlandschaft. Außerdem soll das Waldgebiet nachhaltig weiterentwickelt werden. Der Naturpark liegt südlich von Freiburg und gehört zu Deutschlands höchstem und größtem zusammenhängenden Mittelgebirge Schwarzwald. Im Naturpark Südschwarzwald gibt es eine blühende und bunte Blumenlandschaft zu bestaunen - außerdem warten zahlreiche Freizeitangebote darauf, von euch benutzt zu werden.

    Infos:
    • Freizeitangebote: Wanderwege, Rastplätze, Fernwanderweg “Schluchtensteig”, Wintersport, Sommerrodelbahn, Barfußparks, Freizeitbäder, Badeseen
    • Flora: Orchidee, Wilder Buchsbaum, Beeren, Fichten
    • Fauna: Rothirsch, Reh, Wildschwein, Gams, Auerhuhn, Fuchs, Kormoran
    • Größe: 3.940 km²
    Mehr erfahren >>