Aug 11 2017

Welches Verkehrsmittel ist das sicherste? Flugzeug wirklich unsicher?

Immer wieder hört man Menschen sagen, dass Fliegen die sicherste Art des Reisens sei. Doch fast genau so häufig sieht man in den Nachrichten Bilder von schlimmen Abstürzen mit vielen Toten. Ist das Flugzeug wirklich immer noch das sicherste Verkehrsmittel? Und wie steht es um die Sicherheit von Zügen, Autos und Bussen?

Die gute Nachricht vorab: Fliegen ist immer noch die sicherste Art, eine Reise anzutreten. Wer sich also mit Auto, Bus oder Bahn fortbewegen will, hat eine mäßig bis stark höhere Chance, dabei verletzt zu werden oder zu sterben. Im Jahr heben 550 Millionen Flieger ab (und landen auch meist wieder), von denen laut Statistik 4 Flugzeuge abstürzen. Daraus lässt sich eine Wahrscheinlichkeit von 0,00000007 Prozent ausrechnen, dass man im Flugzeug abstürzt. Umgerechnet in Flugstunden, müsste man 67 Jahre lang am Stück fliegen, bis man abstürzt.

Klingt als wäre Fliegen sicherer als alles andere. Aber so ganz richtig ist das nicht. Denn liest man die Statistiken etwas anders und fragt nach der Dauer des Transports, ergibt sich, dass das Flugzeug irgendwann unsicherer ist, als Züge und Fähren und Busse. Heißt im Klartext: Um so länger Sie fliegen, um so höher ist die Chance abzustürzen. Pro 100 Millionen Reisestunden gibt es 16 Flugzeugtote, aber "nur" 8 Tote, die per Fähre reisen und 2 Tote, die mit dem Zug oder Bus unterwegs sind.

 

 

Kontakt

Nachtumschau GmbH

Königswall 38-40

44137 Dortmund

Am Beliebtesten

Suche

Durchsuchen Sie die Nachtumschau